Renée Rauchalles
 
Renée Rauchalles
bei Facebook

Biographie

Foto: Ralf Wilschewski
Foto:
Ralf Wilschewski
Gemälde: Bele Bachem
"Renée", Gemälde von
Bele Bachem
(1916 - 2005)
Aquarell: Rinaldo Hopf
"La belle Renée" Aquarell von
Rinaldo Hopf

Renée Rauchalles lebt und arbeitet in ihrer Geburtsstadt München. Sie studierte an der Meisterschule für Grafik in München mit Diplom-Abschluss. Noch während des Studiums gründete sie mit dem Journalisten Gerd Hedler die Galerie am Abend in München. Sie war tätig im Bereich Buch- und Zeitschriften-
illustration, Gestaltung von Kunst und Filmplakaten, Werbegrafik, Layout.

Ebenso absolvierte sie eine Gesangs- und Schauspielausbildung. Nach einigen Jahren aktiver Theaterarbeit (u. a. Residenztheater München) widmet sie sich seit 1987 wieder ganz der Malerei. Im Februar 1998 gründete sie die ZEITfürKUNST-GALERIE, in der seitdem auch Literatur-Lesungen stattfinden. Veröffentlichungen in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien. 2001 erschien im Pustet-Verlag das Buch "Die Kunst des Sterbens", das in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Bernhard Sill entstand. 2011 im konkursbuch Verlag das Buch “Mir träumte meine Mutter wieder” - Autorinnen und Autoren über ihre Mütter, in dem es um das innere Mutterbild einstiger und heutiger DichterInnen geht. Seit 2012 Redak-
teurin bei der Kulturzeitschrift "Literatur in Bayern" (Hrsg.: Dr. Gerd Holzheimer).

Sie ist Mitglied bei ver.di, im Kunstverein Ebersberg, im Arbeitskreis68 (Wasserburg), im Kunstverein Bad Tölz und Gründungsmitglied des 1995 in Bonn gegründeten Phantastischen Zentrums, dessen Ehrenmitglied u.a. Prof. Ernst Fuchs (1930-2015) war. 1996 Aufnahme in die WDR Galerie, 2001 in die homegallery von arthaus Innsbruck. 2005, 2006, 2009, 2010 und 2011 Einladung zur Biennale Florenz,
2012 zur Biennale Merida/Mexiko, 2017 Biennale Barcelona, 2009 und 2016 Teilnahme Carrousel du Louvre Paris, 2017 Teilnahme Parallax Art Fair London.

Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in München, Hamburg, Essen, Kassel, Bonn, Schweinfurt, Hof, Traunstein, Bad Tölz, Ebersberg, Wasserburg, Neumarkt-St.Veit, Passau, Monschau, Innsbruck, Salzburg, Graz, Verona, Paris, Toronto und Minsk.

Werke von Renée Rauchalles befinden sich in Privat- und Firmenbesitz, Kunstdrucke finden inter-
nationale Verbreitung. Einige ihrer abstrakten Werke gibt es auch als Wandleuchten:
https://www.bevidual.de/catalogsearch/result/?q=Rauchalles
Diese Seite ist z. Zt. nicht erreichbar, da sie umgestaltet wird.

Renée Rauchalles im Interview

Für aktuelle Informationen zu meinen Aktivitäten bitte E-Mail eintragen.